Wir begrüßen Sie recht herzlich auf unserer Website.

Schön, dass Sie zu uns hereinschauen.

 

Donnerstag, 27. Februar FAHRT ZUM TEXTILMUSEUM IN BOCHOLT MIT MARGRET

Das Textil Werk Bocholt ist einer von acht Standorten des LWL-Industriemuseums. Es liegt an zwei Standorten links und rechts des Flusses Aa in Bocholt, Nordrhein-Westfalen.
Im Jahr 1989 wurde die Weberei, eine voll funktionstüchtige Museumsfabrik, eröffnet. Das Museum dokumentiert die Arbeitsabläufe in einem typischen Textilbetrieb aus der Zeit zwischen 1900 und 1960. Kern des Museums ist eine Sammlung von über 30 Webstühlen verschiedener Bauarten aus 100 Jahren Entwicklungsgeschichte. Den Hauptteil bildet die Produktionshalle mit den für historische Textilfabriken typischen Sheddächern. Außerdem gehören zum Museumskomplex das Kesselhaus, das Maschinenhaus, Werkstatt, Lager, Tor-/Pförtnerhaus, Remise und ein Eisenbahngleis mit Dampfspeicherlokomotive. Die erzeugten Produkte können im Museumsshop erworben werden, z. B. Waffelhandtücher, sogenannte „Grubentücher“ und Halbleinen-Geschirrtücher mit traditionellen Mustern.
Leistungen: Fahrt in einem modernen Reisebus
Eintritt und Führung im Textilmuseum
Kosten: Mitglieder 28,00 € Gäste 31,00 €

Abfahrtszeiten: 11:45 Uhr Emstorplatz, 11:55 Uhr Bahnhof Rheine,12:05 Uhr Hauenhorst Kirche

                         und 12:15 Uhr Mesum Kirche

                         Rückkehr gegen 18:30 Uhr
Leitung und Anmeldung: Margret Brebaum  05971/ 13689 oder mbrebaum@googlemail.com


 
Wandergruppe besucht Braunkohletagebau Hambach

Das Rheinische Braunkohlerevier in der Kölner Bucht, auch „das größte Loch Europas“genannt, ist seit Jahrzehnten umstritten. Der Hambacher Forst mit seiner Jahrtausende alten Geschichte und einem einzigartigen Ökosystem gilt als Symbol des Widerstandes gegen den Kohleabbau. Am Samstag, 21. März, lädt die Fahr- und Wandergruppe Rheine-Hauenhorst zu einer Tagesfahrt „Rund um die Kohle“ ein. Nach einem Besuch der Ausstellung von RWE Power im Schloss Paffendorf gibt es eine Busrundfahrt durch das Rheinische Braunkohlerevier mit Informationen zu Umsiedlung und Rekultivierung. Vom Aussichtspunkt Hambach hat man einen überwältigenden Blick auf die größten Schaufelradbagger der Welt. Nach dem Mittagessen ist ein Besuch des historischen Städtchens Zons am Rhein vorgesehen.

Die Abfahrt des Busses ist um 06:30 Uhr am Emstorplatz, danach Bahnhof Westausgang, Hauenhorst und Mesum.

Anmeldung und Info unter Tel. 05975 8103 (Brüggemeier) oder Email: mbrebaum@wandergruppe-rheine.de

 
 
 
zurück nach oben
powered by editly